weltreiseerinnerungen
  Startseite
    anjo künstelt
    anjo lernt Fliegen
    Kochen mit anjo
    Rätselecke
    Malediven
    Allerleirauh
    Stöckchen werfen
    Rundreise durch Namibia in 28 Tagen
    Ostern 2006
    Buch-Tipp
    Geburtstag Twinmom
    Anjos Job
    Weltreise
    Huskyschlittenreise
  Über...
  Archiv
  Fortsetzung
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Sannytassie
   bembelkandidat
   venden
   mainbube
   frater aloisius
   twinmom

http://myblog.de/weltreiseerinnerungen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Einen hab ich noch:

Reisen ist...

...auf einer Landstraße zu "landen".


...einem großen Wunschtraum zu begegnen.


...sich für eine ganz lange Zeit fest umarmen.


...mal nicht in der Schlange zu stehen.


...auf ein landendes Ufo zu warten.


...dann lieber doch das Schiff zu nehmen.
21.5.14 23:02


weiter gehts:

sich nicht zu wundern, wenn man auch auf Reisen Kamelen begegnet.


einen ganz dicken Fisch am Haken zu haben.


unbekannte Gefahren am Wegesrand zu entdecken.


mal richtig Staub aufzuwirbeln.


sich wie ein langbeiniges Model zu fühlen.


mitten in Gottes Tuschekasten zu stehen.
1.5.14 16:03


mehr davon:

Reisen ist...

mal richtig abzuhängen.


vor einem Toilettengang mit Ureinwohnern zu kämpfen.



mal wieder aufzuräumen.


ein Bad in der wunderbaren Sonne zu nehmen.


endlich zu verstehen, was harte Männerarbeit bedeutet.
30.4.14 21:24


Aus der Reihe: Reisen ist...

So, nun sind wir also wieder zurück, von 4 Wochen Australien Reise. Reise ist wohl das richtige Wort an dieser Stelle, da wir schließlich 6000 Km gefahren sind in dieser Zeit. Noch bin ich nicht wirklich wieder hier angekommen, mag vielleicht noch am Jetlag liegen oder aber einfach daran, dass ich noch so viele bunte, unglaubliche und wunderschöne Eindrücke in meinem Kopf verarbeiten muss, dass es etwas schwer fällt, in den normalen Alltag zurückzukommen. Aber seht selbst:

Reisen ist...

in Ruhe staunend die Welt zu erkunden.

(besonders in einer Zeit, in der man nicht mehr selbst schaut, sondern erst eine Aufnahme mit dem i-pod macht, es dann bei facebook postet und zu Hause erst die Fotos betrachtet)

sich einfach mal die Zeit zu nehmen, auf den Untergang der Sonne zu warten.


wahrer Intelligenz direkt ins Auge zu blicken. (Oder blickt sie uns ins Auge?)


stundenlang immer schnurgeradeaus zu fahren.
29.4.14 08:11


Reisen ist...

Und weiter gehts:

Reisen ist...

im richtigen Moment wieder aufzutauchen.


der Schönheit der Tierwelt ganz nah zu kommen.


auch mal doof aus der Wäsche zu schauen.


in menschenleeren Gegenden, menschenleere Strände vorzufinden.
29.4.14 08:23


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung